Eine Welt St.Magdalena - Unterstützungsverein für Entwicklungshilfeprojekte
Eine Welt St.Magdalena - Unterstützungsverein für Entwicklungshilfeprojekte

Verein Eine Welt St. Magdalena

Die Arbeit des Vereins Eine Welt St. Magdalena entspringt aus einer solidarischen Grundhaltung gegenüber allen Menschen, besonders gegenüber Menschen in Not. In besonderer Weise orientiert er sich  am Beispiel Jesu und seiner Liebe zu den Menschen. Dieser ist den Menschen ohne Ansehen ihrer sozialen Lage, ihrer Nation oder religiösen Zugehörigkeit mit Liebe und Achtung begegnet. Eine Welt St. Magdalena versteht sich als überparteilicher, überkonfessioneller Unterstützungsverein für Entwicklungsprojekte in aller Welt mit Sitz in Linz/St. Magdalena.

 

Als unsere Aufgabe sehen wir nicht nur die Unterstützung konkreter Projekte vor Ort, sondern auch die Bewusstseinsbildung für die Notwendigkeit von Entwicklungshilfe.

Bewusstseinsbildung

Der Verein bezieht öffentlich Stellung für eine solidarische Welt, in der die Würde jedes und jeder Einzelnen geachtet wird und tritt Entwicklungen entgegen, die zur Benachteiligung und Ausgrenzung führen. 

 

Wir sind uns unseres Wohlstandes bewusst und sehen daher eine Verantwortung gegenüber den Menschen, die in Armut leben.

 

Der Verein Eine Welt St. Magdalena ist aus einem Fachausschuss der Pfarre entstanden. Er wendet sich mit seiner Arbeit über die Pfarrgrenzen und Gottesdienstbesucher hinaus auch an Menschen, die seine Arbeit mit ihren Ideen, ihrem Engagement und konstruktiver Kritik begleiten und helfen, die Probleme vor Ort umfassend zu analysieren und  nach nachhaltigen Lösungen und Perspektiven für die Zukunft zu suchen.

Projektarbeit

Unsere Projekte orientieren sich an folgenden Grundsätzen:

  • partnerschaftliche Hilfe zur Selbsthilfe in Zusammenarbeit mit kompetenten Partnern vor Ort
  • direkter Kontakt zu den Projektpartnern, der einen regelmäßigen Austausch gewährleistet
  • einen Zugang zur Bildung und Arbeit ermöglichen
  • Rahmenbedingungen für eine Realisierung des Projektes müssen gegeben sein (überschaubare Projektgröße, politische Situation, Verständigungsmöglichkeit, verlässliche Projektpartner, Erreichbarkeit)
  • In seinen Aktivitäten und in seiner Organisationsarbeit gelten die Prinzipien der Ehrenamtlichkeit, Sparsamkeit und Zweckmäßigkeit. Die Vereinsmitglieder kümmern sich in diesem Zusammenhang um Fördergelder, Spenden und Subventionen und übernehmen die Verantwortung für ihre widmungsgemäße Verwendung.

Der Verein Eine Welt St. Magdalena will nicht akute Not- und Katastrophenhilfe leisten sondern mit seinen Projekten zur mittel- und langfristigen Stabilisierung beitragen und die Betroffenen aktiv einbeziehen.

Nicht die Welt macht die Menschen, sondern die Menschen machen die Welt.

(Elfriede Hablé)

Spendenabsetzbarkeit:

Ihre Spende für den Unterstützungsverein für Entwicklungshilfeprojekte "Eine Welt St. Magdalena" ist steuerlich absetzbar. Beachten Sie dazu die neue Richtlinie!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© EINE WELT St.Magdalena