Eine Welt St.Magdalena - Unterstützungsverein für Entwicklungshilfeprojekte
Eine Welt St.Magdalena - Unterstützungsverein für Entwicklungshilfeprojekte

Verein Eine Welt - Aktuelles

Besuch in Kolumbien

Im August besuchten zwei Professorinnen der WRG/ORG Wels die Schwestern in Cartagena und machten sich ein Bild über die Projektarbeit und den Fortschritt bei den Sanierungsmaßnahmen im Schulzentrum.

Besuch aus Kolumbien

Anfang Juni werden uns Sr. Mirta und Sr. Elizabeth aus Cartegena besuchen. Neben Besuchen von Gmunden, der Geburtsstadt von Sr. Elfride und einer Schulveranstaltung im Gymnasium der Franziskanerinnen in Wels feiern sie am Sonntag, den 10.06.2018 um 8:00 Uhr und 9:30 Uhr mit uns den Gottesdienst. Anschließend werden sie auch beim Pfarrcafe dabei sein.

Kolumbianischer Abend, 20.01.2018

Knapp 60 Sponsorinnen und Sponsoren sowie Interessierte nahmen am kolumbianischen Abend im Pfarrheim teil und lauschten den interessanten Ausführungen von Georg, Magdalena und Franz.

Das variantenreiche Buffet trug ebenfalls zu der guten Stimmung bei und sorgte für eine gemütlichen Abrundung des Abends.

Aus freiwilligen Spenden kam ein Betrag von knapp 700,-- EUR zusammen, der wieder zielgerichtet in die nächsten Projekte investiert werden kann.

Sturmschaden, November 2017

Da ein schwerer Sturm die Computerhalle abgedeckt hat, konnten wir bei der Dachsanierung ebenfalls kurzfristig finanzielle Hilfe leisten.

2. Phase der Sanierungsarbeiten in Berta Suttner wird eingeleitet, November 2017

Nachdem die neuen Sanitäreinrichtungen fertig gestellt sind, wird nun mit der 2. Projektkphase begonnen. Neben der Gebäudehülle und den elektrischen Installationen ist auch die Mehrzweckhalle in die Jahre gekommen und daher zu sanieren.

Der Fußballplatz in Arroz Barato bedarf ebenfalls einer Erneuerung, und auch hier konnten wir unterstützen.

Wir freuen uns, dass auch unser Schweizer Großsponsor bei beiden Projekten wieder maßgeblich mit an Bord ist.

Nachruf auf Schwester Elfride, November 2017

Im aktuellen Pfarrblatt ist ein Nachruf auf Schwester Elfride zu lesen.

Elfride Jagersberger (1919 - 2017)

 

Leider müssen wir an dieser Stelle bekannt geben, dass Schwester Elfride am

16. Juli 2017

im 99. Lebensjahr in Cartagena verstorben ist.

 

Fotos vom Begräbnis finden Sie hier.

Ein Nachruf ist auch in den OÖN zu lesen. 

Die Sanierungsarbeiten in der Berta Suttner Schule schreiten voran, die neuen Sanitäranlagen sind bereits fertiggestellt, Juni 2017

Die neuen WC-Anlagen wurden an das Kanalnetz angebunden, und der Vorhof ist nun betoniert, sodass keine Wasserpfützen mehr stehen bleiben

98. Geburtstag von Schwester Elfride, Februar 2017

Schwester Elfride hat am 17. Februar ihren 98. Geburtstag gefeiert. Gesundheitlich geht es ihr aber nicht mehr gut. Sie kann nicht mehr gehen, hört schlecht, sieht schlecht und kann nicht mehr alleine essen. Sie kann leider auch manchmal die Namen von ihr vertrauten Personen nicht mehr nennen.

Beginn der Sanierungsarbeiten in der Berta Suttner Schule, Jänner 2017

In einem ersten Schritt wurde das Bodenniveau um 1,10m erhöht

Kolumbienreise im Sommer 2017

Georg König wird im Sommer 2017 mit einem Team der Pfarre wieder nach Cartagena reisen, die Projekte besichtigen und den persönlichen Kontakt mit den Schwestern pflegen. Bei diesem Besuch wird auch die Neuaufstellung des Stipendienprojekts besprochen. 

Aktuelles zum Stipendienprojekt

Bisher hat ein Team von Absolventinnen und Absolventen unserer Schule, die dann selbst ihre Studien finanziert bekamen, die praktische Arbeit geleistet. Sie haben bis 2014 unter der Leitung von Sr. Elfride, ab 2015 unter der Leitung von Sr. Ana Maria die Treffen der Studentinnen und Studenten organisiert, die Inskriptionsbestätigungen und die Zeugnisse kontrolliert und die Auszahlungen gemanagt.

Dieses Team hat uns mitgeteilt, dass es diese Arbeit nicht mehr weiterführen kann.

Wir haben dafür Verständnis. Aus den damaligen Studentinnen und Studenten sind junge Mütter und Väter geworden, manche haben in einer anderen Stadt Arbeit gefunden und sind übersiedelt. Auch hatten sie zu ihrer ehemalige Direktorin Sr. Elfride eine engere Beziehung als zu Sr. Ana Maria, die sich nicht gut kennen.

Projektvolumen für Sanierung beträgt EUR 100.000,--

Das ist viel Geld, aber wir hoffen, dass wir in drei Jahren diese Mittel aufbringen. Wir haben beim Land OÖ wieder einen Antrag gestellt und dürfen eine Mitfinanzierung erwarten. Auch ein großer Sponsor aus der Schweiz beteiligt sich maßgeblich.

Mit dem nächsten Pfarrblatt sammeln wir für die Sanierung der Berta Suttner Schule in Nelson Mandela. Im Namen der Kinder, die weiter einen Schulplatz benötigen, bitten wir um Ihre Unterstützung.

Sanierungsbedarf in der Berta Suttner Schule

Leider wird die von unserem Verein finanzierte Mittelschule „Berta Suttner“ bei starken Regenfällen immer wieder überflutet. Ursache dafür ist, dass die Straße, die beim Bau der Schule noch ein Schlammpfad war, befestigt und damit erhöht wurde. Für die Bevölkerung ist das ein großer Vorteil, aber das Wasser läuft jetzt nicht mehr die Straße entlang, sondern rinnt durch die Schule. Es füllt auch die Senkgrube an - das Resultat kann man sich denken. Die Gesundheitsbehörde hat gedroht, die Schule zu schließen.

Sr. Mirta hat daher den Antrag gestellt, diese Schule grundlegend zu sanieren. Es soll das ganze Gelände aufgeschüttet, und die Böden und Dächer gehoben werden. Mit dem neuen Niveau können die Toiletten dann auch an den Kanal angeschlossen werden, den es inzwischen gibt. Eine Vorgabe der Behörde ist es auch die Höfe zu betonieren, damit dort keine Pfützen mehr stehen bleiben können. Wir denken, dies ist eine Maßnahme, die der Ausbreitung des Zika-Virus entgegenwirken soll.

Spendenabsetzbarkeit:

Ihre Spende für den Unterstützungsverein für Entwicklungshilfeprojekte "Eine Welt St. Magdalena" ist steuerlich absetzbar. Beachten Sie dazu die neue Richtlinie!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© EINE WELT St.Magdalena